Fachbuch Trendtechnik

Fachbuchrealität: (wie viel ist fertig [grün] und wie viel muss noch geschrieben werden [weiß])

Fortschrittbalken zeigt an, wie weit das Fachbuch aktuell ist.

Seit 2009 beschäftigen wir uns sehr intensiv und detailliert mit den Möglichkeiten privates Trading eigenständig so erlernen zu können, dass der Trader tatsächlich dauerhaft profitabel handeln kann. Dauerhaft ist an der Stelle und ohne Kompromiss im Sinne von ein Leben lang zu verstehen. Nach anfänglichen ersten Untersuchungen schien es uns, als wäre dauerhaft gemäß unserer Auslegung nicht möglich. Unsere damalige Begründung basierte auf der absoluten NICHT-Vorherbestimmbarkeit sich entwickelnder Preise. Im Resultat stand fest und steht bis heute fest, ein sich entwickelnder Preis, ob in der näheren Zukunft (zum Beispiel in 5 Minuten) oder in weiter weg liegender Zukunft (zum Beispiel in 3 Jahren) ist 100%ig nicht ermittelbar. Das lässt nur ein Ergebnis zu: ein Kursverlauf, egal welchen Handelsobjekts, entsteht zufällig! Das ist ein sehr wichtiger Fakt, den Jeder akzeptieren muss. An der Stelle sei ergänzend auf unseren Trendtechnik Whitepaper verwiesen.

ABER! jeder Kursverlauf lässt ineinander verschachtelte Trends erkennen, die wiederum Gesetzmäßigkeiten aufweisen. Unter Akzeptanz dieser sehr wichtigen Erkenntnis, die gleichfalls Fakt und unumstößlich ist, ist es möglich mit dem Zufall gewinnbringend umgehen zu können.

In unserem Trendtechnik Withepaper haben wir unter anderen beschrieben, warum letztendlich der Kursverlauf selbst die zuverlässigste und beste Informationsquelle für Handelsentscheidungen ist. Und wir können nur mit sehr zuverlässigen Informationsquellen einen echten Handelsvorteil herausarbeiten. Gleichfalls darf an keiner Stelle behauptet werden, dass die Erarbeitung eines Handelsvorteils einfach ist!

Um mit dem Kursverlauf präzise umgehen zu können und ihn detailliert sowie eineindeutig erkennen, festhaltend notieren und exakt beschreiben bzw. kommunizieren zu können wurde es notwendig verschiedene Fachlichkeiten zu definieren sowie den dazu notwendigen Sprachgebrauch erweiternd anzupassen.

Die Trendtechnik

In Folge mussten wir die Trendtechnik definieren, die Trendgesetze festhalten, das Kurskoordinatensystem erarbeiten, das Kurswertesystem ausarbeiten, die Kursverlaufsdimensionen (Trendgrößen aller ineinander verschachtelten Trends) sichtbar wie auch eineindeutig beschreibbar machen, … und einiges mehr sowie die zwangsläufig damit verbundenen sprachlichen Elemente erarbeiten und definieren. Auch im Fachteilbereich Risiko mussten wir einige Erweiterungen (u.a. Behandlung des Crash-Risikos) einbringen. Schlussendlich wurde das Großthema Trendtechnik so umfangreich, dass ein Fachbuch erforderlich ist. Aktuell arbeiten wir daran. Jedoch kommen wir nicht in dem Tempo voran, wie wir das gerne hätten. Wir vermitteln das vollständige Fachwissen der Trendtechnik im Trader-Intensiv-Training. Ein Fachbuch, auch wenn es ca. 600 bis 800 Seiten stark werden wird, kann am Ende ein Trader-Intensiv-Training nicht vollständig ersetzen. Aber es kann und soll das Trader-Intensiv-Training bereichernd ergänzen.

Definition Trendtechnik

Trendtechnik ist die Methode ausschließlich mit Hilfe der in sich verschachtelten Trends die Handelsattraktivität eines Handelsobjekts in seinem gegenwärtigen Preis zu ermitteln. Die Trendtechnik beruht auf der Grundlage dauerhafter Wiederholbarkeit im Zusammenhang der Annahme entsprechender Wahrscheinlichkeiten und der Beachtung des intakten Trends auf Basis der Trendgesetze. Also, die Trendtechnik ist sehr eng mit den Trendgesetzen verbunden.

Merkmale Trendtechnik

Die Trendtechnik sagt keine künftige bzw. fortlaufende Preisentwicklung vorher, sondern bewertet unter Annahme einer größeren Wahrscheinlichkeit eventuell mögliche Preisentwicklungen eines jeden Handelsobjekts.

Mit Hilfe der Trendtechnik ist der fachlich versierte Trader in der Lage, seine Handelstaktiken jederzeit an die jeweils aktuellen Kursverlaufssituationen individuell anpassen zu können. Er kann für die verschiedenen Situationen entsprechende Handelsmodelle entwickeln und gewinnbringend bzw. praxistauglich anwenden. Er arbeitet mit der Sprache, um die notwendige bildhafte Vorstellungskraft innerhalb der Wirkungsweisen aller ineinander verschachtelten Trends aufbringen zu können und er nutzt seine gewonnene bildhafte Vorstellungskraft dafür, die Sprache um notwendige Elemente zu erweitern. Dieses sich gegenseitig förderndes Zusammenspiel zwischen bildhafter Vorstellungskraft und sich daraus ständig weiterentwickelnden Sprachlichkeiten mit dem Ergebnis einer sich wiederum verbessernden bildhaften Vorstellungskraft …, versetzt den ständig autodidaktisch lernenden Trader (Selbstlernfunktion aktiviert) in die Lage, jegliche gesamtheitliche Kursverlaufssituation immer besser und eineindeutiger festhalten, kommunizieren und für sich erfolgreich nutzen zu können.

Fachliche Einordnung der Trendtechnik

Die Trendtechnik ist die Fortführung und Vertiefung der Markttechnik, welche ein Teilbereich der Charttechnik ist. Das zur Trendtechnik gehörige Kurskoordinatensystem hat einige Gemeinsamkeiten mit dem Elliott-Wellen-Prinzip. Das Kurskoordinatensystem vereinfacht und erweitert gleichfalls das Elliott-Wellen-Prinzip zeit- und handelsgemäß.

Das Trendtechnik Fachbuch

Vorschau in das Fachbuch

Unter Anwendung der Trendtechnik können einige schwerwiegende Kritiken gegenüber der Charttechnik und dem darin beschriebenen Trendhandel ausgeräumt werden. Zum Beispiel wurde bemängelt, dass die innerhalb der Charttechnik beschriebenen Trendhändler ein erstes Handelssignal in einen beginnenden Trend zu spät erhalten. Es wird in diesen Kritiken davon ausgegangen, dass der bis dahin beschriebene typische Trendhändler zeitigstens bei Marktphase 3s (siehe Trendgesetz 5 sowie das Kurskoordinatensystem) ein erstes realisierbares Handelssignal erhält. Mit Hilfe der Wirkungsweise ineinander verschachtelter Trends, also gemäß der Trendtechnik, ist es unter Berücksichtigung der wichtigsten Tradinggrundsätze und Beachtung der Trendgesetze möglich beständig wiederholbar bereits in der Marktphase 1 ein erstes Handelssignal in den beginnenden Trend wahrnehmen zu können.

Das und vieles mehr wird die Hauptthemen in unserem Fachbuch begleiten. Wir erarbeiten innerhalb unseres Fachbuches fachliche Inhalte, die bis jetzt noch nicht beschrieben wurden. Es wird viel Neues geben, was vermutlich nicht Allen gefallen wird. Wir lassen uns von NICHTS und NIEMANDEN fachlich beeinflußen.

Vorbestellungen nehmen wir nicht an. Oben abgebildeter Fortschrittsbalken der Fachbuchrealität zeigt an, wie weit wir bereits sind und wie viel Arbeit wir mit dem Trendtechnik-Fachbuch noch vor uns haben.

Was wir uns wünschen

An der Stelle möchten wir erstmals bekannt geben, dass wir es sehr begrüßen, wenn sich ein Übersetzer für eine gleichzeitig fertig werdende englischsprachige Ausgabe unseres Fachbuches mit uns in Verbindung setzt. Wir stellen uns eine freie Zusammenarbeit oder besser gesagt enge Kooperation vor, bei der gilt: wir arbeiten zusammen an einer hohen Qualität. Wer sich jetzt angesprochen fühlt, sollte nicht zögern und Kontakt zu uns aufnehmen.