Plane den Handel und handle den Plan

Für jeden ist klar, dass ein Firmeninhaber einen guten Geschäftsplan benötigt. So ein Geschäftsplan (Businessplan) ist sehr umfangreich und beinhaltet verschiedene Bereiche wie Finanzen, Marketing, Produktion, Personal, Vertrieb, Gewinnerwartung und Risikobehandlung. Um nur einige Sparten zu nennen. Jedes Unternehmen hat seinen eigenen Geschäftsplan.

Und wie sieht es bei uns Tradern aus?

Die Notwendigkeit eines eigenen Handelsplans wird häufig unterschätzt. Viele besitzen keinen und handeln auf "gut Glück". Planlos wird Tag für Tag ein Trade nach dem anderen durchgeführt. Mal ein Gewinner, irgendwann ein Verlierer. Es wird nichts notiert, nichts ausgewertet. Der Trader hofft auf den "Supertrade" und bedient sich den vielen Hinweisen und Informationen in den sozialen Medien. Er investiert viel Zeit und viel Geld, um am Ende beides zu verlieren. Im Handel liegen nicht nur Chancen, sondern auch viele Risiken.

Einige erkennen, dass ein Handelsplan nützlich sein kann und begeben sich auf die Erkundung nach dem perfekten Handelsplan. Während der Suche geht viel Zeit verloren. Es gibt keinen Handelsplan der einfach 1:1 kopiert und umgesetzt werden kann. Jeder, der vom Handel leben will, sollte seinen individuellen Handelsplan erstellen. Trading ist keine Massenveranstaltung, bei der demokratisch abgestimmt wird ob der Kurs die Long- oder Short- Richtung einschlägt. Jeder ist Einzelkämpfer und verfolgt seine eigenen Interessen.

Ein guter Handelsplan spiegelt die Persönlichkeit des Händlers wieder. Die Entwicklung eines jeden Traders gestaltet sich sehr unterschiedlich. Jeder muss seine Stärken und Schwächen kennen oder wird diese durch das Trading erst richtig kennenlernen. Die eigenen Ziele sollten klar definiert sein. Zu dem sollte schriftlich festgelegt sein, wie und was unternommen wird, um das Handelsziel zu erreichen. Ähnlich wie bei dem oben genannten Geschäftsplans eines Firmeninhabers. Ein realistischer Weg dorthin muss notiert werden. Ein Handelsplan ist nicht an einem Wochenende geschrieben und bedarf ständiger Kontrolle sowie gegebenenfalls Anpassungen. Der Handelsplan wird nicht abgeheftet und in den Schrank gestellt, sondern ist ein täglicher Handelsbegleiter.

Dass dem Handelsplan eine größere Bedeutung zukommt, wird auch von staatlichen Behörden angesprochen. Wie in der letzten Woche von der Commodity Futures Trading Commission (CFTC) in der neuen CFTC-Kundenempfehlung:

"Es ist besser, einen eigenen Handelsplan zu entwickeln, der auf Ihre spezielle Situation und Risikotoleranz zugeschnitten ist, als anderen zu folgen. Wie das Sprichwort sagt, planen Sie den Handel und handeln Sie den Plan. ..."

Neben dem eigenen Handelsplan sollte beim Handel von Finanzprodukten einiges mehr beachtet werden. Die Commodity Futures Trading Commission veröffentlichte am 6. April 2021 eine CFTC-Kundenempfehlung. Diese gibt der Öffentlichkeit wichtige Hinweise, welche vor jedem Handel beachtet werden sollten. In unserer Kaffeepause "CFTC-Kundenempfehlung" ist die Kundenempfehlung in einer deutschen Übersetzung zusammengefasst (inklusive Quellenangabe).

Über die Bedeutung und den Inhalt eines individuellen Handelsplans weisen wir seit Jahren hin. Die Erstellung des eigenen Handelsplans ist zentrales Thema im Trader-Intensiv-Trading (Nächster Starttermin: 25.06.2021). Jeder Teilnehmer lernt seinen persönlichen Handelsplan zu schreiben. Alle dazugehörigen Bereiche werden während der Ausbildung ausführlich besprochen. Die Teilnehmer erstellen den Plan ausschließlich für sich selbst, nicht für andere.
Einen Handelsplan zu erarbeiten reicht nicht. Ein Handelsplan ist nur gut, wenn nach dem Plan gehandelt werden kann. Das setzt Disziplin und Beständigkeit voraus. Ein weiteres großes Thema.

In diesem Sinne wünschen wir dir ein erholsames Wochenende.
Das Team von Richter Trading (trendtechnik.com)

Der Handelsplan - Plane den Handel und handle den Plan